Aktuelles

12.06.2020

Archiv wieder geöffnet

Das Archiv ist ab 17. Juni wieder geöffnet. Unter Beachtung der geltenden Bestimmungen zur Sicherheit in der Covid-19-Pandemie ist der Besuch nach bestätigter Voranmeldung wieder möglich (nur Einzelpersonen).


24.01.2020

√úberarbeitung der Website

Der Relaunch der Homepage wird f√ľr 2020 vorbereitet. Dabei wird auch die Pr√§sentation und Erschlie√üung des Bildbestandes verbessert.


Zum Tod von Prof. Dr. Wolfgang Horn

Das Deutsche Musikgeschichtliche Archiv trauert um Herrn Professor Dr. Wolfgang Horn, der am 7. Mai 2019 im Alter von 63 Jahren verstarb. Als Vorsitzender der Musikgeschichtlichen Kommission hat er sich in den Jahren 2012-2015 intensiv auch f√ľr das Kasseler Institut eingesetzt, als Wissenschaftler wusste er die Quellensammlung f√ľr seine Arbeiten zur Musik der Renaissance oft zu nutzen. Wolfgang Horns fachliche Kompetenz und sein menschliches Engagement waren beeindruckend und bewegend.

Die Erinnerung an ihn wird immer mit großer Dankbarkeit verbunden sein.

Rainer Birkendorf


Bestands-Datenbank

Die Datenbank des DMgA wird f√ľr die Ver√∂ffentlichung vorbereitet. Einige Screenshots aus der Betaphase sind hier zu finden.


Tag der Archive 2018

Das DMgA nimmt mit einer F√ľhrung durch das Archiv am Mittwoch, 7. M√§rz 2018, am diesj√§hrigen bundesweiten "Tag der Archive" des VdA teil. Beginn: 16:00 Uhr.

Gesamt-Programm der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Nordhessischer Archive


Scans der Kataloge

Scans der Kataloge 1-2 / 4-25 sind jetzt hier zu finden. Sie sind durch das Katalogregister erschlossen, jede einzelne Datei kann aber auch mit <STRG>f durchsucht werden.


Hessische Archivnachrichten

Soeben erschienen ist Heft 16/1 (2016) der archivnachrichten aus hessen, herausgegeben vom Hessischen Landesarchiv. Darin wird auf den Seiten 35-37 das DMgA vorgestellt.


Neuerwerbungen

In den Jahren 2010 bis 2015 konnte das Archiv seinen Bestand um 3.224 Quellen vor allem des 18. Jahrhunderts auf 36.112 bibliographische Titel erweitern. Detailliertere Angaben zu den Komponisten und Theoretikern finden Sie hier.


Archivwoche März 2014

Das Deutsche Musikgeschichtliche Archiv hat sich auch 2014 wieder an der vom Verband deutscher Archivarinnen und Archivare (VdA) bundesweit organisierten Woche der Archive beteiligt. Am 12. M√§rz nahmen sehr interessierte und diskussionsfreudige Kasseler die Einladung wahr, sich in der Heinrich-Sch√ľtz-Allee √ľber das Ph√§nomen "Alte Musik" zu informieren und sich von Aufgaben und Zielen des Instituts, von seiner inzwischen sechzigj√§hrigen Geschichte und von seinen Best√§nden erz√§hlen zu lassen. Besonderes Interesse fanden die Ausf√ľhrungen √ľber die Problematik des "Digitalen Zeitalters".

Das vollst√§ndige Programm der Arbeitsgemeinschaft Archive in Nordhessen (5. bis 12. M√§rz 2014) ist hier nachzulesen.


Benefiz-Konzert Ton Koopman

Aus Anlass des Umzugs des Deutschen Musikgeschichtlichen Archivs gab Ton Koopman am Montag, dem 8. Juni 2009, in der B√§renreiter-Bibliothek ein Benefizkonzert zu Gunsten des Archivs. Auf eigenen Instrumenten spielte Ton Koopman Werke von Sweelinck, Buxtehude, B√∂hm, J. Haydn und W. A. Mozart. - Dr. Dieter Rexroth, der k√ľnstlerische Leiter der Kasseler Musiktage, f√ľhrte zu Beginn des Konzerts ein Gespr√§ch mit dem K√ľnstler.


Umzug

Nach mehr als 20 Jahren in der Kasseler Gie√übergstra√üe konnte das DMgA im Januar 2009 neue R√§umlichkeiten beziehen; sie werden den Benutzern komfortables Arbeiten in ruhiger Umgebung erm√∂glichen. Die R√§ume in der Heinrich-Sch√ľtz-Allee 35 in Kassel-Wilhelmsh√∂he liegen in unmittelbarer Nachbarschaft des B√§renreiter-Verlages. Der Umzug in das neue Quartier wurde durch besondere Unterst√ľtzung der Verlagsleitung erm√∂glicht.


Status der Website

Die Website des Deutschen Musikgeschichtlichen Archivs (Kassel) existiert unter dieser Adresse seit Mai 1999. Sie wird st√§ndig aktualisiert und erweitert. Zur Zeit stehen insbesondere Informationen zu Geschichte und Aufgaben des Instituts, eine Bestands-√úbersicht zu Sammeldrucken des 16. und 17. Jahrhunderts, ein vorl√§ufiges Verzeichnis der photographischen Portraitsammlung sowie ein Gesamtregister der bisher ver√∂ffentlichten 27 Kataloge zur Verf√ľgung.